BIN-GEO

Verformungsberechnungen

Bodenprogramm

 001_bild_01.jpg
 001_bild_02.jpg
 001_bild_03.jpg
 001_bild_04.jpg
 001_bild_05.jpg
  • Wirklichkeitsnahe Berechnung von Baugrund
  • FEM, physikalisch nichtlinear,
    räumliche Formulierung
  • Elastoplastisches Materialverhalten
    • Kappe-Konus-Modell mit Kappenaufweitung
    • Belastung / Entlastung
    • Arbeitsfunktionen für plastisch dilatante und kontraktante Arbeit
    • Irreversible Dichteänderung / Memory-Effekt
    • Kohäsion
  • Bodenparameter aus Standard-Laborversuchen
    • Zyklische KD-Versuche
    • Ödometrische Lastzyklen
  • Interaktion Baugrund-Bauwerk mit nichtlinearen Kontaktelementen

Unberechenbar war gestern.

Bei vielen anspruchsvollen Bauvorhaben ist die wirklichkeitsnahe Berechnung und Prognose der Interaktion von Bauwerk und umgebendem Baugrund von entscheidender Bedeutung. Dies gilt beispielsweise für Baugruben an Straßen oder neben Nachbargebäuden.

Aufbauend auf unserer über Jahrzehnte erworbener Erfahrung mit schwierigsten Baumaßnahmen haben wir für diese Problemstellungen das Berechnungsprogramm BIN-GEO für unsere tägliche Ingenieurpraxis entwickelt. Erfasst werden Bauphasen, Vorbau- und Rückbauzustände, Vorbelastungen und das nichtlineare Trag- und Verformungsverhalten des Bodens

Mit einem neu entwickelten nichtlinearen räumlichen Stoffmodell lassen sich im Boden die komplexen physikalischen Vorgänge bei Be- und Entlastung direkt nachvollziehen. Die dazu notwendigen Stoffparameterfunktionen für die Berechnungen von Spannung und Verformung werden an den üblichen KD- und Scherversuchen normiert. Speziell für grundbautechnische Anwendungen konzipierte Kontaktelemente erfassen die komplizierte Wechselwirkung zwischen Baugrundschichten und Bauwerksteilen. Die Formulierung der tensoriellen Spannungs-Verformungsgesetze wurden im Rahmen einer Promotion mit dem Institut für Mechanische Verfahrenstechnik der TU Braunschweig detailliert abgestimmt.

Messungen von Kräften und Verformungen während der Bauausführung, beispielsweise bei der Hafenerweiterung Altenwerder oder der Baugrube Europa Passage, haben unsere Berechnungen und das Stoffmodell eindrucksvoll bestätigt.

Bei zahlreichen Bauvorhaben hat sich der Einsatz von BIN-GEO inzwischen bewährt. Die nachfolgend verlinkten Projekte gehören dazu:

SUSE, geh du voran.

Schildmaschinen

S-738, 746 - Bautechnische Prüfung

Fildertunnel, Stuttgart 21

In der Erde fängt es an.

Teildeckel-Baugrube

Bürogebäude Alsterufer 1-3

Hamburg

Bauen auf historischem Grund.

Ericusspitze

Baugrube und Pfahlgründung

Hamburg HafenCity

Wärme für die Stadt.

Fernwärmetunnel

Verformungsberechnungen

Kraftwerk Moorburg, Hamburg

Ein fast vergessenes Relikt.

Schellfischtunnel

Nachrechnung der Statik

Hamburg-Altona

Den Hafen in der Spur halten.

Predöhlkai Liegeplatz 3

Verformungsberechnungen

Hamburg-Waltershof

Büros mit Ozeandampfer-Feeling.

Dockland

Bürogebäude

Hamburg

Sind sie noch ganz dicht?

Schleuse Sülfeld Süd

Konzeption Baugrube für Umbau

Wolfsburg Sülfeld

Ein großes Loch neben der Alster.

Teildeckel-Baugrube

Europa Passage

Hamburg

Liegeplätze für Giganten.

Hafenerweiterung

Neubau Liegeplätze

Hamburg Altenwerder

Weit mehr als ein Bahnhofsdach.

Fernbahnhof

Flughafen Frankfurt

Frankfurt am Main

Ein Haus mit beeindruckendem Elbblick.

Neumühlen 17

Bürogebäude auf dem Polder

Hamburg